Musik / DVD

David Bowie / Mick Ronson: Beside Bowie: The Mick Ronson StoryDer Schattenspieler

Ein Film über einen musikalischen Begleiter von David Bowie ist natürlich immer auch einer über Bowie selbst. Deshalb erfährt man in "Beside Bowie: The Mick Ronson Story" (DVD/Blu-ray) über das Leben von Ronson ebenso viel wie über das der legendären Rock- und Pop-Ikone. Die ersten Stationen in David Bowies Karriere wären ohne Mick Ronson als kongenialer Partner ganz anders verlaufen. Ronson war es, der den Rock in Bowies Sound brachte. Ronson und Schlagzeuger Mick Woodmansey bildeten den Kern von Bowies späterer Begleitband The Spiders From Mars, mit denen er als Ziggy Stardust Anfang der 70er-Jahre den Pop-Olymp erklomm.

Zum Teil tritt der 2016 verstorbene David Bowie in dem Film von Jon Brewer noch selbst auf. Nicht nur im Bild, sondern auch als Erzählerstimme, die in Voice-overs über die gute alte Zeit mit seinem Gitarristen sinniert. Zu Wort kommen neben Bowie und Ronson (Archivaufnahmen) auch etliche Weggefährten, unter anderem Rick Wakeman von Yes, Roger Taylor von Queen, Joe Elliott von Def Leppard und Ian Hunter von Mott The Hoople. Jede Menge O-Töne gibt es in dem Dokumentarfilm außerdem von Mick Ronsons Schwester Maggi, seiner Witwe Suzi und Bowies Ex-Frau Angie. Mit auszugsweisen Reaktionen eines konservativen, teils intoleranten Publikums auf das androgyne Spiel mit Geschlechterrollen und Bisexualität ist "Beside Bowie" nebenbei auch noch ein Sittengemälde der Seventies.

Nach dem Höhenflug in Bowies Schatten ging es für Mick Ronson langsam in den Sinkflug, wie der Film eindrucksvoll schildert. Bowies Manager Tony Defries wollte auch aus Mick einen Rockstar machen, doch die Rolle des Frontmanns im Rampenlicht war nicht sein Ding. Als Gitarrist bei einer Bob-Dylan-Tour war Ronson dann noch einmal ganz weit vorn. Auch das charismatische Gitarren-Riff, das John Mellencamps "Jack And Diane" zum Evergreen machte, stammt von Ronson. Doch hinter den Kulissen sah es schon damals düster aus.

mehr Bilder

Ronsons damalige Frau verrät im Film, dass sie von Scheck zu Scheck lebten. "Er war ein Spieler, und er verlor immer", berichtet Angie Ronson. Das galt auch für seine Produzenten-Karriere: Als er ein Solo-Album von Tina Turner produzieren sollte, war er so eingeschüchtert, dass er den Job nicht bekam. Die LP "Private Dancer" (1984) wurde ein Welterfolg - ohne ihn. Die Produktion des Morrissey-Albums "Your Arsenal" brachte dann "den letzten großen Scheck", erklärt Angie. Als Ronson an Leberkrebs erkrankte, kam es zu einer kurzen Reunion mit seinem alten Kumpel Bowie für dessen Album "Black Tie, White Noise." 1993 verstarb Ronson.

Der britische Filmemacher Jon Brewer ist spezialisiert auf Musikergeschichten und bekannt für Porträts wie "BB King: The Life Of Riley", "Jimi Hendrix: Guitar Hero" und "The Most Dangerous Band in The World (Guns n' Roses)". Leider setzt Brewer beim Storytelling diesmal zu sehr auf O-Töne und verzichtet fast gänzlich auf das, was Ronsons Leben eigentlich ausmachte: die Musik. Mit längeren Passagen über Studio-Aufnahmen und Live-Auftritte würde der Film die Zuschauer deutlich stärker emotional berühren. Spannend sind die Einblicke dennoch, denn die eine oder andere Anekdote, welche die Protagonisten um Ronson und Bowie zu erzählen haben, dürfte sogar eingefleischte Fans noch überraschen.

Die Botschaft, die Regisseur Jon Brewer mit "Beside Bowie" vermitteln will: Den David Bowie, wie wir ihn kennen, hätte es nicht gegeben ohne Mick Ronson. Der Film dokumentiert den Aufstieg und Fall einer tragischen Gestalt. Der Titel des Musik-Biopics ist insofern eine süße Lüge: Mick Ronson war in erster Linie nicht der Mann an David Bowies Seite, sondern ein unterschätztes Genie. Immerhin wusste Bowie selbst um den Wert seines Mitstreiters: "Er war wohl einer der einflussreichsten und besten Gitarristen der 70-er - und ich vermisse ihn sehr."

Michael Eichhammer

Audio DVD
Filmbewertungüberzeugend
FilmnameBeside Bowie: The Mick Ronson Story
Bandname/InterpretDavid Bowie / Mick Ronson
GenreRock
TitelBeside Bowie: The Mick Ronson Story
StudioUniversal
Vertriebk.A.
Freigabealterohne Altersbeschränkung
Erhältlich ab06.07.2018
Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Musik News


Robin Schulz feat. Piso 21 - Oh Child

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Köln - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite